Tuesday, January 31, 2012

DIY: Patterned Tee


After my plisse workshop last weekend I completely feel like becoming creative again and I just planned on new DIYs. The first that I am going to present you this year I actually made a few weeks ago already. Back then I was in that spring-awaiting mood. Looking forward to pastel colours and loose fabrics easy to wear in the warming sun.
Wandering through the basic department of H&M I found a clear white basic tee and the idea popped into my mind. As you might noticed I love to work with colour special for cloth and so I pulled out all the colours and started.
Wanting it more special I left the breast pocket and the whole back blank and added a small metal chain as detail.

REMARK:
  • Don’t forget to put a plastic bag into the shirt to make sure that the colour doesn’t imbue when you intend to leave the back clear white like I did
  • To have the colours pastel-like you can also mix the cloth colours with water rather than extra buying pastel colours
  • Use a light metal chain so that the breast pocket is not pulled down to much
  • Iron after the colour dried (read the cloth colour description for exceptions)

I wish a lot of fun!

Nach meinem Plisse Workshop vergangenes Wochenende ist mir komplett danach wieder kreative zu werden und habe mir gerade sofort einen Plan für neue DIYs gemacht. Das erste was ich euch in diesem Jahr präsentieren werde habe ich eigentlich schon vor ein paar Wochen gemacht. Zu der Zeit war ich total im Frühlingsfieber, konnte es kaum noch erwarten Pastellfarben und locker leichte Stoffe zu tragen.
Durch die Basic-Abteilung von H&M wandernd fand ich dieses klare weiße T-Shirt und es kam mir die Idee. Wir ihr vielleicht bemerkt habt, liebe ich es mit Stofffarbe zu arbeiten also holte ich meine kleinen Farbfläschchen heraus und fing an.
Da ich noch ein paar Besonderheiten hinzufügen wollte, entschied ich mich dazu die Brusttasche und den gesamten Rücken blank zu lassen und zudem noch eine kleine Metallkette als Detail hinzuzufügen.

ANMERKUNG:
  • Vergesst nicht eine Plastiktüte ins T-Shirt zu legen damit die Farbe nicht durchfärbt, solltet ihr wie ich den Rücken freilassen wollen
  • Um Pastellfarben zu bekommen könnt ihr die Stofffarben auch einfach mit Wasser vermischen anstatt extra noch mal Pastelltöne zu kaufen
  • Benutzt eine leichte Metallkette, sonst wird die Brusttasche zu sehr heruntergezogen
  • Bügelt das ganze nachdem die Farbe getrocknet ist (am besten lest ihr die Farbbeschreibungen falls es Ausnahmen geben sollte)
Ich wünsche euch viel Freude!









PS: I have a little winter Feeling revival. It snowed in Berlin and we are covered in a white wonderland!

PS: Mein Wintergefühle sind gerade wieder auferlegt. Es hat in Berlin geschneit und nun sind wir eingedeckt in eine wunderschöne weiße Schneelandschaft.





Wednesday, January 25, 2012

What I wear: MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN


That was an extremely fashionable and joyful week - something which just can't be missed during fashionweek is a fancy but comfortable outfit for the long wanderings through e.g. the PREMIUM EXHIBITION fair I went to with this outfit on Wednesday. It was the only event I even asked accreditation for (knowing that still having school it won't pay off to ask for any other). Going there was simply amazing. A lot of people working in fashion business walking around negotiating with each other. I only reduced myself on wandering around looking. I would have taken some photos for you, but in most areas it was forbidden to photograph so I unfortunately left with not much to show to you!
Anyway this is what I wore. My flat warm boots from Buffalo which are one of my essentials for these cold temperatures in Berlin - as are my new Zara loop scarf and a coat (whether this one or my rain coat from former outfit posts). Underneath a all over black and a flowery oversized jacket in kimono-style which you will see more properly in spring for sure!

Das war eine extrem modische und freudenreiche Woche - etwas was da nicht fehlen darf ist ein sowohl schickes als auch bequemes Outfit für die langen Spaziergänge durch z.B. die PREMIUM EXHIBITION Messe, zu der ich am Mittwoch gegangen bin. Es war das einzige Event bei dem ich überhaupt für eine Akkreditierung angefragt hatte (wissend, dass es sich für weitere neben der Schule nicht lohnen würde). Dorthin zu gehen war auf jeden Fall fantastisch. Eine Menge Leute, die im Modebusiness arbeiten und miteinander verhandeln. Ich habe mich darauf reduziert mir alles anzugucken. Ich hätte ja ein paar Fotos für euch geschossen aber leider war das an den meisten Ständen verboten. Also bin ich leider ohne richtige Bilder für euch gegangen! 
Auf jeden Fall ist das mein Outfit des Tages. Meine flachen warmen Boots von Buffalo, welche zu meinen Essentials über den kalten Winter geworden sind - ebenfalls wir mein neuer Zara Schlauchschal und ein Mantel (sei es dieser oder der Regenmantel aus vergangenen Posts). Darunter komplett schwarz mit einem blumigen oversized Jäckchen im Kimono-Stil, den ihr sicherlich im Frühling nochmal richtig betrachten könnt!









 





  • coat - Orsay
  • flowery jacket - H&M
  • boots - Buffalo
  • bag - H&M
  • necklace - Bijou Brigitte
  • rings - H&M and Pimkie




Sunday, January 22, 2012

MBFWB A/W 2012: Isabell de Hillerin Fashion Show





Apart from the shows in the main tent near Berlin’s Brandenburg Gate, there have been many side events during the week. The one I was looking forward from the first day of fashion week is Isabell de Hillerin’s show in the Energieforum Friday evening. I went there together with Georgi - it was both our first attendance to a runway show ever so we were overly excited. Fortunately, Isabell de Hillerin did not disappoint us at all.  In fact we both agreed is was an glorious night to remember!
The sounds of Notic Nastic’s song Cyanide introduced into the show and the first models came out. The designs are all cut very simple. Isabell de Hillerin mostly worked with varieties of pattern, structures and fabrics. For example, she combined metallic silver and turquoise striped details with plain grey or white tones. These turned out as my favourite pieces. In addition, I love the designer working with cut-outs in the back. All in all she presented a range of magnificent, modern and quite minimalist clothes from dresses, coats, blouses, pants, shirts and more.
I surely became a fan of both Isabell de Hillerin and Notic Nastic! What do you think about them?


Neben den Shows im Hauptzelt am Berliner Brandenburger Tor, gab es in der vergangenen Woche auch viele Side-Events. Am meisten habe ich mich von Anfang an auf die Isabell de Hillerin Show im Energieforum am Freitagabend gefreut. Ich war zusammen mit Georgi dort - es war für uns beide die erste Modenschau also waren wir entsprechend aufgeregt. Glücklicherweise hat und Isabell de Hillerin kein bisschen enttäuscht. In der Tat waren wir uns beide einig, dass es eine herrliche Nacht war, die wir wohl nicht so schnell vergessen werden!
Der Sound von Notic Nastics Song Cyanide gab die Einleitung zur Show und die ersten Models traten auf den Catwalk. Die Designs sind alle recht einfach geschnitten. Isabell de Hillerin hat hauptsächlich mit verschiedenen Mustern, Strukturen und Stoffen gearbeitet. Zum Beispiel kombiniert sie silber-türkise metallic Streifen mit schlichten weiß oder grau Tönen. Diese wurden so ziemlich zu meinen Lieblingsstücken der Kollektion. Außerdem liebe ich es wie die Designerin Cut-Outs im Rücken eingesetzt hat. Alles in alles präsentierte sie eine Reihe von ausgezeichneten, modernen und ziemlich minimalistischen Kleidungsstücken - vom Kleid bis zu Mänteln, Hosen, Oberteilen und mehr.
Ich bin auf jeden Fall ein Fan von sowohl Isabell de Hillerin als auch Notic Nastic geworden. Was denkt Ohr über die beiden?











 










singer from Notic Nastic and Isabell de Hillerin


  • blazer - H&M
  • bag & dress - old unknown brand
  • booties - via street
  • jewlery - Pimkie



Thursday, January 19, 2012

MBFWB A/W 2012: BERLINPIECES Trend Showroom




Mercedes-Benz Fashion Week Berlin started two das ago. The city  is full of fashionable people and events. Surely I can’t stay away from that. I have chosen my first showrooms visits directly for Tuesday.
The first on - and my personal highlight of the day - was the BERLINPIECES Trend Showroom. Clothes and accessories from both Berlin and Istanbul designers are presented here until tomorrow (19.1.).
That does not contribute much to the term but I have to note that the hostesses were also super friendly! As soon as I stepped into the rather small open exhibition room I was greeted cheerfully and given a short interesting introduction to the showroom. A wonderful smooth atmosphere prevailed in the room on  Tuesday evening when I was there - a terrific alternation to the hustle and bustle on the streets!
All 11 labels were fantastic new discoveries for me. What I so love about Berlin is that it burrrows so many diverse fashion labels so that you can always be surprised again and again.
My favourites from the BERLINPIECES Trend Showroom and little impressions are going to presented to you in the following.


Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin hat vorgestern angefangen. Die Stadt ist voller modischer Menschen und Events. Natürlich kann ich da nicht wegbleiben. Auch ich habe mir direkt für den Dienstag ein paar schöne Showrooms ausgesucht.
Der erste - und gleichzeitig mein persönliches Highlight des Tages - war der BERLINPIECES Trend Showroom. Dort werden noch bis morgen (19.1.) Abend Kleidungsstücke und Accessoires von sowohl Berliner als auch Istanbuler Designer ausgestellt.
Auch wenn das hier nicht allzu viel zur Sache tut muss ich einmal schnell anmerken: die Hostessen sind ebenfalls super freundlich! Bei meinem Eintritt in den kleinen offenen Ausstellungsraum wurde ich sofort begrüßt und bekam eine kurze interessant Einführung in den Showroom. Es herrschte Dienstag Abend als ich dort war eine wunderbar ruhige Stimmung - tolle Abwechslung zum Trubel auf den Straßen!
Alle 11 Labels waren für mich fantastische Neuentdeckungen. Ich liebe Berlin dafür, dass es so viele unterschiedliche Modelabels ins ich birgt, sodass man immer wieder aufs neue überrascht wird.
Meine Favoriten aus dem BERLINPIECES Trend Showroom und kleine Eindrücke stelle ich euch nun noch im Einzelnen vor.

lan commeonveut






lan commeonveut is the label of young Berlin designer Lan Behrendt. The name of the label "commeonveut" (French for "the way you want") is supposed to express the creative freedom every person should have. The philosophy of the brand is completely reflecting in the creations of the designer. With the help of several experiments e.g. chemical reactions, she modifies textures such as shape and colour. In her newest collection especially the tops in shredded-style caught my attention (these are actually typical commeonveut). Those Lan Behrendt cleverly combines with precious fabrics and calm colours - a brilliant ensemble of elegance and grunge-rock.

lan commeonveut ist das Label der jungen Berlinerin Lan Behrendt. Der Name des Labels "commeonveut" (franz. "so wie man will") soll die gestalterische Freiheit ausdrücken, die jedem zugänglich sein sollte.  Diese Philosophie spiegelt sich vollkommen in den Kreationen der Designerin wieder. Mit Hilfe von Experimenten z.B. chemischen Vorgängen; verändert sie Texturen sowie Form und Farbe. In ihrer neuesten Kollektion fielen mir vor allem Oberteile im Shredded-Stil auf (diese sind übrigens typisch commeonveut). Diese kombiniert Lan raffinierterweise  mit edlen Stoffen in eleganten ruhigen Farben - ein brillantes Ensemble aus Eleganz und Grunge-Rock.


Si : ro







Simone Rothweiler from Si : ro created unique pieces inspired by nature made out of natural materials. Several accessories and cases encapsulated with fur can be found in her autumn/winter 2012 collection. Apart from that it is very simple design but with an overwhelming effect. The black-white striped clutch finally made me fall for si : ro. What is there more to say?

Simone Rothweiler von Si : ro kreiert Unikate inspiriert von der Natur aus Naturmaterialien. Verschiedene Accessoires und Etuis von Fell ummantelt gibt es in ihrer Herbst/Winter 2012 Kollektion. Ansonsten ein sehr schlichtes Design, aber fantastisch in der Wirkung. Am meisten hat es mir die schwarze-weiße Clutch aus dem letzten Bild angetan. Muss ich noch mehr sagen?

Kiki’s Design






Founta Günem as designer from Istanbul kiki‘s Design has also taken me with her. Although she worked for internationally recognized designers among others in New York, you can still sense the very special and playful freshness in her creations. Stripes, Dots, blunt collars and my favourite piece: the clutch with the look of an antique letter. This is definitely an addition to my wish list from Monday!

Founta Günem hat es mir als Designerin von kiki‘s Design aus Istanbul besonders angetan. Obwohl sie schon international anerkannte Designer und New York hinter sich hat, kann man in ihren Kreationen noch eine besonders spielerische aber auch nostalgische Frische spüren. Streifen, Pünktchen, Bübchenkragen und mein absolutes Lieblingsstück: die Clutch mit dem Aussehen eines antiken Briefes. Die wird noch zusätzlich auf meine Wunschliste von Montag gesetzt!

Mila Miyahara





Mila Miyahara mostly manages simple classic cuttings, because what makes the clothes of the Berlin designer so special are the noble fabrics. The patterned long strapless dress is pretty much the first clothing striking my eye when I came into the showroom. Also in the end my thought remained: This is probably the most beautiful dress in the whole exhibition. Unlike at other labels there are now complicated profiles but it sparkles with the shimmering golden dots infiltrated fabric - for Mila Miyahara enough to create a fantastic impact.

Mila Miyahara bedient ausschließlich simple klassische Schnitte, denn was die Kleidung der Berliner Designerin so besonders machen sind die edlen Stoffe. Das lange gemusterte Trägerlose Kleid war so ziemlich das erste Kleidungsstück welches mir im Showroom ins Auge gestochen ist. Auch zum Schluss blieb der Gedanke: Das ist das schönste Kleid der ganzen Ausstellung. Anders als bei diversen anderen Labels gibt es keine komplizierten Schnitte sondern es glänzt nur mit dem mit gold schimmernden Punkten durchsetzten Stoff - für Mila Miyahara ist das genug um eine fantastische Wirkung zu erzeugen.

More images of BERLINPIECES Trend Showroom













| Twitter | Bloglovin | Facebook |

Monday, January 16, 2012

MidMonthWishlist - January 2012

tha.Darlinh MidMonthWishlist January 2012

 


 Sometimes or even more often we all long for things we just can't afford to buy at the moment. I personally have pieces which don't want to go out of my head and as I gathered pictures of these certain luxuries on my laptop and looked them through I somehow felt very pleased. 
Seeing them together in one place (on my monitor) made me happy! That, I just have to share with you. So I arranged my picks in Polyvore to make the whole prettier and voila the "MidMonthWishlist"- column which I from now on will publish monthly on the blog.
10 things which I am deeply lusting for at the moment. Trends, useful things, goods to love.

Manchmal oder auch mal öfter sehnen wir uns nach Dingen die wir uns im Moment einfach nicht leisten können. Ich persönlich habe ein paar Teile, die nicht aus meinem Kopf wollen. Ich habe dann Bilder von diesen Artikeln auf meinem Laptop gespeichert und als ich sie mir dann nochmal so angesehen habe, breitete sich ein sehr zufriedenes Gefühl in mir aus.
All die Sachen zusammen auf meinem Bildschirm zu sehen, machte mich glücklich! Das musste ich natürlich unbedingt mit euch teilen. Also stellte ich meine Auswahl in einem Set auf Polyvore zusammen um das ganze hübscher zu gestalten und voila die "MidMonthWishlist"-Kolumne, welche ich von nun an jeden Monat auf dem Blog zeigen werde. 
10 Dinge nach denen ich im Augenblick füchertlich Lüste. Trends, nützliche Dinge, Dinge zum verlieben.

This month I mostly went for classics like Christian Loubutin platforms and the little black dress in two marvelous variations. Additionally at the beginning of this year I was confronted by my friends a lot with great techniqual equipment they got for Christmas. Playing around with those made me really want them, too!! (Nikon 5100dslr , ipad2, Nokia E6-00)
What would you chose for your wishlist?

Diesen Monat habe ich hauptsächlich auf Klassiker gesetzt wie Christian Louboutin Heels und dem "kleinen Schwarzen" in zwei großartigen Variationen. Ebenfalls wurde ich am Anfang des Jahres mit einer Menge tollem neuen technischem Equipment konfrontiert (viele meiner Freune bekamen diese zum Weihnachtsfest). So mit ihn rumzuspielen hat meine Sehnsucht noch verstärkt!! (Nikon5100 Spiegelreflex, iPad2, Nokia E6-00)