Sunday, March 18, 2012

Freaky Theme Week


Dressing on funny themes is a lot of fun - so much you can be sure of! German schools often organise a full 5-day week before graduation to do exactly that. The German term for it is “Mottowoche” (~ theme week).
Mine just went by and I probably had one of the most fun weeks ever (apart from e.g. my first fashion week early this year). It felt weird to go to school every day seeing familiar beloved faces in such strange looks. We laughed a lot and everyone was busy to take photos with this person and another.
Dressing up even if it is an a more ridiculing way has to with fashion so I need to share a few impressions with you! Do you have something similar in your country/school too?
Moreover the pre-activities were a bit like things a stylist among others would have to do (shopping certain pieces, knowing where to find them and combining them under a heading/theme). Definitely my dream job!

Sich nach lustigen Themen zu kleiden macht eine Menge Spaß - soviel ist sicher!
An vielen Schulen wird oft kurz vor dem Abi eine ganze Woche für genau das organisiert. Damit ist die sogenannte Mottowoche gemeint.
Meine ist gerade vorbei gegangen und ich hatte mit ihr wohl eine der besten Wochen überhaupt (neben meiner ersten Fashion Week am Anfang diesen Jahres). Es war komisch jeden Tag bekannte und geliebte Gesichter in solch sonderbaren Looks zu sehen. Wir haben viel gelacht und waren ununterbrochen damit beschäftigt Fotos mit diesem und demjenigen zu machen.
Sich in dieser lustigen Weise zu verkleiden hat irgendwo doch etwas mit Mode zu tun also dachte ich, teile ich mal ein paar Bilder mit euch! Habt ihr eigentlich auch so etwas an eurer Schule?
Außerdem hatten die Vorbereitungen Anteile an Aufgaben, die auch Stylisten unter anderem haben (aka gezielt Dinge Shoppen, wissen wo man diese finden kann und sie unter einer Überschrift kombiniere). Definitiv mein Traumjob!


Day 1: 1001 Arabian Nights

Shake, shake, cling, cling, the sound of these belly dance hip blankets were in my head long after I took mine off. I look like a candyfloss belly dancer only that it was way tot cold to gor with bare midriff. Lila on the left and me on the right.

1.Tag: 1001 Nacht


Shake, stake, klimper, klimper, der Klang dieser Bauchtanzhüfttücher ist noch lange danach in meinem Kopf rumgeschwirrt.  Ich sehe aus wie eine Zuckerwatte Bauchtänzerin nur, dass es viel zu kalt war um bauchfrei zu gehen.
Lila links und ich rechts.



Day 2: Scene World

I chose to be a hippie that day. The glasses from my newest vintage purchases were a perfect fit. Some flowery and fringe pieces,  jewellery and head band and done is the look!

2.Tag: Szenewelt


Ich habe mich an diesem Tag entschieden als Hippie zu kommen. Meine neu gekaufte Vintagebrille hat perfekt dazu gepasst. Dazu ein paar blumige oder fransenbestückte Teile, Schmuck und ein Kopfband, fertig ist der Look!





Day 3: Child heroes

For the Wednesday theme I got inspired by my favourite TV series when I was around 6. “Heidi” a story about a loveable girl living in the alps with her grand father. I always loved her unrestricted way of living, her freshness and the cuteness of her naivety in some chapters.
Again with my friend Lila as the sweetest Pikachu ever, don’t you think so?

3.Tag: Kinderhelden


Für Mittwoch habe ich mich von meiner Lieblingsserie im Alter von 6 Jahren inspirieren lassen. “Heidi” eine Geschichte die jeder von uns kennt. Ein Mädchen die mit ihrem Großvater in den Bergen wohnt. Ich habe sie immer für ihre freie Lebensart, ihre Frische und die Niedlichkeit ihrer Naivität an einigen Stellen geliebt.
Noch einmal mit Lila als das süßeste Pikachu überhaupt, findet ihr nicht?



Day 4: Anonymous

Thursday was all about anonymity. Every single one of my year dressed in as black hooded figures with white masks. Our original plan was to sit in other courses to trick our teachers but those unfortunately didn’t join the play and we had to took them off during the lessons.
That was much more comfortable though. You won’t believe how terrible it is to hide under a mask for 20 minutes already!

4.Tag: Anonymous

Donnerstag ging es um Anonymität. Jeder einzelne von uns war als schwarze Figur mit Kapuze und weißer Maske gekleidet. Unser eigentlicher Plan war, dass wir uns in andere Kurse setzen und somit die Lehrer austricksen. Hat aber leider nicht geklappt, da die Lehrer da strikt nicht mitgemacht haben also mussten wir im Unterricht die Masken wieder abnehmen.
Aber das hat das ganze bequemer gemacht. Ihr glaubt nicht wie schrecklich es ist nur 20 Minuten durchgängig unter einer solchen Maske versteckt zu sein!



Day 5: Madhouse

The last day was for all of us to let loose and get a little bit crazy. I must admit that I didn’t really had much intention on that outfit. I wore a shredded shirt combined to a thick metal chain. I look pretty normal next to another friend Valesca ;)

5.Tag: Irrenhaus

Der letzte Tag war für uns ein Tag des Loslassens, endlich konnten wir ein bisschen verrückt spielen. Ich muss zwar zugeben, dass ich nicht allzu viel Gedanken in mein Outfit gesteckt habe. Ein geshreddetes Shirt in Kombination mit einer dicken Metallkette habe ich getragen. Ich sehe also neben der lieben Valesca ziemlich normal aus ;)





2 comments :

  1. Ich wäre so gerne dabei gewesen, ausgerechnet das Jahr, wann du Abi machst, bin ich nicht da :(

    ReplyDelete
  2. wow this looks like a lot of fun!
    loved your outfits... but the Heidi one was the sweetest! so cute!

    XO Jannine
    http://FashionistArg.blogspot.com

    ReplyDelete